• Sven Konz & Christina Wunder
20 episodes
“Lass Mal Ändern” ist der Podcast für alle, die weder Bock auf Stillstand noch auf Selbstoptimierung haben. Privat oder politisch? Sich selbst helfen oder anderen? Persönliches Glück oder gesellschaftlicher Wandel? Bei Lass Mal Ändern sprechen Sven Konz und Christina Wunder darüber, warum es kein Entweder-Oder sein muss und fragen: Was tun?

Episodes

#019 Warum #FridaysforFuture? (mit Christina Schliesky)
2021 Apr 111h 3m 52s
Christina Schliesky ist seit zwei Jahren bei Fridays For Future aktiv. Zu Gast in unserem Podcast erzählt sie uns wie es dazu kam. "Ich habe einfach eine Demo angemeldet. Ich war erst 14 und habe mich anfangs nicht getraut von der Schule wegzubleiben. Jetzt kann ich mir den Aktivismus nicht mehr wegdenken." Wir unterhalten uns über Zukunftsutopien, kleine Schritte und köstliche vegane Sahnetorten. Sie erzählt uns, warum sie nichts von individueller Konsumkritik hält und warum es nicht bei "Hoffnung und Mut" bei vollkommener Tatenlosigkeit bleiben darf. Wir sprechen auch darüber, was eins stattdessen machen könnte. Dabei geht es nicht um Perfektion, sondern um viele, viele kleine Schritte (und große Hebel). Sie findet: wenn es auf den Straßen Mehrheiten für bestimmte Themen gibt, fällt es Politiker*innen leichter, Dinge zu ändern. Zeit zu vergeuden gibt es keine.
#018 Wie viele Wege führen zum Ziel? - Teil 2
2021 Mar 2855m 37s
Community Folge
#017 Wie viele Wege führen zum Ziel? - Teil 1
2021 Mar 2159m 59s
Wir haben 100 Leute gefragt: Wofür sind eigentlich Ziele da? In der heutigen Community Folge lassen wir euch mal zu Wort kommen. Wir haben euch einige Fragen gestellt, und uns erreichten viele berührende Antworten von vielen von euch - aus Deutschland, Österreich, Schweden, Amerika und Senegal. Was ihre Ziele sind erzählen Regina, Ira, Bianca, Emilio, Jan, Malik, Perle und Romit.
#016 Wofür sind Konflikte da?
2021 Mar 071h 2m 59s
Konz und Christina krempeln heute die Ärmel hoch und klappen ihre Hosenträger beiseite, denn es geht ums Eingemachte. Wir sprechen über einige unserer Konflikte, wie wir uns gefühlt haben und wie wir damit umgegangen sind.
#015 Das Impostor-Syndrom und der innere Kritiker
2021 Feb 281h 10m 45s
Kennen wir es nicht alle? Schwankungen im eigenen Selbstbewusstsein sind irgendwie normal. An manchen Tagen denkt man sich: Jap, gar nicht so schlecht das hier alles. An anderen Tagen reißt der innerer Kritiker das eigene Selbstbild an sich, und hinterlässt einen voller Scham, Zweifel und Verletzlichkeit.
#014 Bringt mich höher, schneller immer weiter?
2021 Feb 1458m 49s
Wir fragen heute: warum ist Selbstoptimierung nicht gut? Wo und wie fängt sie an?
#013 Früher war alles besser?
2021 Feb 071h 57s
An "die gute alte Zeit" erinnern wir uns gern zurück, denn damals war die Welt noch in Ordnung. Aber ist das wirklich so? Oder malen wir uns die Vergangenheit schöner, als sie tatsächlich war? Verlieren wir uns vielleicht etwas öfter, als es und gut tut, in der Nostalgie? Einerseits ist dieser verklärte Blick auf das Vergangene ein Teil unseres psychologischen Immunsystems. Denn wenn wir harte Zeiten durchleben, wachsen wir daran, und die überstandenen Hürden stärken unser Selbstbild. Andererseits kann man auch im über-die-Gegenwart-schimpfen steckenbleiben.
#012 Never a failure, always a lesson
2021 Jan 311h 4m 55s
Wäre uns ohne Fehler langweilig? Ist ein Leben ohne Fehltritte realistisch? Und würden wir überhaupt Neues dazulernen oder uns weiterentwickeln, wenn wir niemals falsch liegen würden?
#011 Angst im Bauch
2021 Jan 2457m 20s
Was ist Angst, und warum haben wir sie? Sie ist überlebenswichtig, sie kann Kräfte mobilisieren und uns helfen Lösungen zu finden. Sie lässt uns spüren, was wir nicht verlieren wollen und was uns wichtig ist. Aber auf Dauer zu viel des Guten kann krank machen, oder den Blick auf die Welt enorm einschränken. Müssen wir uns vielleicht unserer Angst stellen, damit wir nicht wie das Reh im Scheinwerferlicht vor Panik erstarren?
#010 One And Two Half Katoffln (mit Frank Joung)
2021 Jan 171h 7m 23s
Wieviel Kartoffel muss man sein, um als Deutscher akzeptiert zu werden? Mit unserem Ehrengast Frank Joung vom Podcast Halbe Katoffl haben wir uns über Herkunft, Privilegien und Veränderung unterhalten. Wir wollten wissen: Was kann jede*r Einzelne tun, um die Welt zu verbessern? Spoiler: Bei sich selbst anfangen und das große Ganze betrachten (ja, gleichzeitig).