zeitgerecht – der Oxfam-Podcast
  • Oxfam Deutschland
5 episodes
Der Podcast zu Ungleichheit und Feminismus von Oxfam

Episodes

Gewalt gegen Frauen bekämpfen – warum Gesetz nicht gleich Umsetzung ist
2021 Jan 0742m 28s
Wir beschäftigen uns mit geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen, einem Problem, das leider immer noch sehr weit verbreitet ist. Was muss sich verändern, um Gewalt gegen Frauen nachhaltig zu bekämpfen? Und warum ist die Aus- und Weiterbildung von Richter*innen so wichtig, wenn wir eine vollständige Anwendung von Gesetzen zu Gewalt gegen Frauen erreichen wollen? Darüber sprechen wir mit Ramy Khouili, dem Direktor unserer Partnerorganisation ATFD, der Association tunisienne des femmes démocrates, mit Kaja Deller von der Menschenrechtsorganisation JUMEN und mit Monika Remé vom Deutschen Frauenrat.
Kümmern ist Mehrwert – warum Care-Arbeit systemrelevant ist
2020 Dec 1735m 29s
Wir sprechen über ein etwas merkwürdiges Phänomen: Es geht um alltägliche Tätigkeiten, wie zum Beispiel Waschen, Putzen, Kochen, Kinder erziehen oder Angehörige pflegen – um Care-Arbeit. Die Bedeutung dieser Tätigkeiten ist für unsere Gesellschaft immens. Nur: Irgendwie scheinen sie trotzdem grundsätzlich nicht viel wert zu sein, zum Beispiel im Vergleich zu klassischer Erwerbsarbeit. Was läuft da schief? Wir sprechen dazu mit Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe, emeritierte Professorin für Wirtschaftslehre des Privathaushalts und Familienforschung, die uns erklärt, warum Care-Arbeit die Basis unserer Gesellschaft ist. Purtiy Jebor von der Organisation Youth Alive! Kenya, erzählt uns, wie Care-Arbeit und politische Beteiligung zusammenhängen. Nina Harder ist alleinerziehende Mutter und findet, dass ein grundsätzlicher Wertewandel ziemlich überfällig ist.
Feministische Wirtschaft
2020 Dec 0329m 30s
Wir gehen der Frage nach, was die weltweite Benachteiligung von Frauen eigentlich mit unserem Wirtschaftssystem zu tun hat. Wenn Frauen fast überall auf der Welt wirtschaftlich schlechter gestellt sind als Männer – gibt es da vielleicht einen Fehler im System? Darüber haben wir mit Oxfams Analystin für soziale Ungleichheit, Ellen Ehmke, gesprochen. Vor allem aber lernen wir zwei Frauen kennen, die in ihren Unternehmen Dinge einfach mal ganz anders machen, als wir das gewohnt sind – und das ziemlich erfolgreich. Elisa Naranjo ist Head of Fairstainability and New Work bei Einhorn, die nachhaltige und fair produzierte Kondome und Periodenprodukte verkaufen. Mirai Chatterjee ist Vorsitzende der SEWA Cooperative Federation, die sich in Indien dafür einsetzt, die Arbeitsbedingungen von Frauen nachhaltig zu verbessern.
Das Problem mit dem Klo – wie Feministinnen die Toilette neu erfinden
2020 Nov 1830m 7s
In unserer ersten Folge dreht sich alles um ein eigentlich ziemlich banales Örtchen – die Toilette. Dass das oft alles andere als banal ist und schon gar nicht gerecht, erfahren wir zum Beispiel von der Architektin Nuha Anoor Pabony. Sie erzählt uns, wie sie in einem der größten Geflüchtetencamps der Welt einfach mal die Frauen selbst gefragt hat, wie so eine Toilette aussehen sollte. Kristina Lunz, die das Centre for Feminist Foreign Policy gegründet hat, erklärt uns, warum unsere Gesellschaft oft immer noch extrem blind ist, wenn es um die Bedürfnisse verschiedener Geschlechter geht. Und natürlich darf auch Deutschlands führende Toilettenexpertin Bettina Möllring nicht fehlen.
Trailer
2020 Nov 042m
Armut, Unterdrückung von Frauen, Ausbeutung: Vieles läuft falsch in unserer Welt. In unserem neuen Podcast wollen wir wissen, wie es besser laufen kann. Zunächst geht es um die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern. Wir sprechen mit inspirierenden Menschen, die Dinge anders machen und Ideen haben. Und stellen fest: Eine gerechtere, feministischere Welt ist möglich!
More episodes may be available on the podcast’s website.